Gewinnspiel

Hauptpreis für Schöppchen-Erlebnis geht an Linda Döring

Die bereits leer getrunkene Kiste in der Hand, beim gemeinsamen Anstoßen mit Freunden oder aber ein Schöppchen mit sonnigem Weitblick auf den Vogelsberg: Die Erlebnisse rund um das erste Vogelsberger Schöppchen waren vielfältig, genauso vielfältig sind nun auch die Gewinner der Aktion. Der Hauptgewinn geht dabei an Linda Döring.

Man kann es nicht anders sagen: Einen größeren Erfolg zum Start des Vogelsberger Schöppchens in diesem Jahr hätte es fast nicht geben können. Die neue Kreation, die Anfang des Jahres an den Start ging, ist so gut angekommen, dass die Brauerei nach kurzer Zeit schon nicht mehr lieferfähig war und sich die Schöppchen-Fans ein bisschen gedulden mussten, ehe Nachschub in den Getränkemärkten war.

In der ganzen Geschichte der Brauerei habe es das noch nicht gegeben. „Ich war überwältigt, dass unser Schöppchen so gut angekommen ist, das hat all unsere Erwartungen übertroffen“, freute sich Brauerei-Chefin Ruth Herget-Klesper. Für sie stehe es außer Frage: „Das war mein persönliches Schöppchen-Erlebnis.“

Heimatverbunden nicht nur im Bier, sondern auch im Bild

Für die Teilnehmer des Gewinnspiels, was die Brauerei zu Beginn der Schöppchen-Vermarktung ausgeschrieben hatte, sahen die Schöppchen-Erlebnisse durchaus vielfältig und individuell aus. Eines allerdings hatten viele der eingesendeten Bilder gemeinsam: Die Freude darüber, dass man tatsächlich eines der heißbegehrten Vogelsberger Schöppchen ergattern konnte, sah man oft auf den ersten Blick – und auch die Heimat durfte auf den Bildern nicht fehlen.

Mit einem leeren Kasten und dem letzten Bier in der Hand, beim gemeinsamen Anstoßen, als Feierabendbier mit Blick über den ganzen Vogelsberg oder aber versehen mit dem Hashtag „Rarität“: der Fantasie waren keine Grenzen gesetzt – und genau das wurde nun bei der Auslosung belohnt. Unter allen Teilnehmern des Gewinnspiels wurden nun die elf Gewinner ausgelost.

Die Gewinner des Gewinnspiels

Der Hauptpreis, ein originaler Schöppchen-Werkstattkühlschrank, geht an Linda Döring.

Über jeweils ein Familienpaket für den Kletterwald Hoherodskopf dürfen sich Uwe Gies aus Bad Salzschlirf, Kirsten Karl aus Freiensteinau, Karsten und Sandra Beckmann aus Ilbeshausen, Christian Zaha aus Lauterbach und Michael Rippl aus Bad Salzschlirf freuen.

Jeweils ein 50-Euro-Gutschein für Lasertag Alsfeld ging an Alexander Barth, Tobias Mohaupt, Pascal Löffler, Silke Winterholler sowie an Andi Staubach und Jessica Krebs.

Mittlerweile hat sich die Lage zwar etwas entspannt, die Nachfrage nach dem regionalen Vogelsberger Bier ist allerdings noch immer groß. Apropos groß: Das Schöppchen gibt es jetzt nicht mehr nur in den handlichen 0,33 Liter Fläschchen, sondern ab August auch in 0,5 Liter Flaschen.